↗️ Physiotherapie Muschal

Osteopathie

Blockaden erspüren und lösen

Bessere Therapie, weniger Schmerzen, mehr Lebensfreude

Wir behandeln nicht das Symptom. Wir behandeln die Ursache.

Osteopathische Behandlung

Osteopathische Behandlungen sind eine Form der Komplementär- und Alternativmedizin (CAM), die auf dem Konzept basiert, den ganzen Menschen zu behandeln, indem der Körper als integrierte Einheit betrachtet wird.

In erster Linie wird die Osteopathie eingesetzt, um Probleme des Bewegungsapparats wie Muskelkrämpfe, chronische Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Gelenkschmerzen zu finden und zu behandeln. Mit osteopathischen Techniken spüren wir Blockadestellen des Körpers auf und stellen Ihre ursprüngliche, natürliche Beweglichkeit wieder her. 

Osteopathische Techniken

Mit osteopathischen Techniken im Gleichgewicht sein

“Wenn alle Systeme des Körpers wohlgeordnet sind, herrscht Gesundheit.” 

Andrew Taylor Still (Begründer der Osteopathie)

Osteopathische Medizin aktiviert Selbstheilungskräfte

Der Mensch, nicht die Beschwerden im Mittelpunkt

Die Osteopathie stellt den gesamten Menschen in den Mittelpunkt, nicht nur dessen akutes oder chronisches Problem in einem Bereich des Körpers. Ein Osteopath oder eine Osteopathin hat ein tiefes Verständnis davon, in welcher Wechselbeziehung die körpereigenen Strukturen und Funktionen stehen. Erkrankungen und Störungen in einem Körperteil können Einfluss auf ganz andere Körperbereiche haben.  

Osteopathen versuchen, Blockaden in Form von erhöhten Spannungszuständen am Bewegungsapparat und im Organsystem manuell (mit den Händen) zu ertasten und diese gezielt zu lösen.  

Sind hinderliche Blockaden erst einmal beseitigt, können infolgedessen die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers wieder wirken. In unserer Physio Praxis kombinieren wir die ganzheitliche Betrachtungsweise der Osteopathie gern mit bewährten Behandlungstechniken aus dem Bereich der Physiotherapie. 

Anwendungsgebiete

Die Osteopathie findet und behandelt Funktionsstörungen in verschiedenen Strukturen des Körpers

➤ Bewegungseinschränkungen 

➤ Lähmungen

➤ Bone Bruise (Prellungen)

➤ Supinationstrauma (Sprunggelenk)

➤ Craniomandibuläre Dysfunktion (Kiefergelenke)